Donnerstag, 9. Oktober 2014

mein Alltag... Gedanken und Gefühle

Hallo ihr lieben......

viele Menschen fragen wie man als Transidenter Mensch den Alltag erlebt.... hmm ?... ich behaupte mal nicht anders wie andere Menschen .

Ich lebe sehr intensiv mein neues Leben und freue mich jeden Tag über die Erfolge in der HRT sowie über bester Gesundheit . Intensiv leben..... ich denke sehr viel über meine Zukunft nach d.h. wie alles noch wird und auch denke ich über die Vergangenheit nach , da schliesslich 24 Jahre Doppelleben hinter mir liegen welches wahrlich nicht ohne war . Ich bin weicher und zarter geworden , das ist mir aufgefallen obwohl... eigentlich war ich immer so nur ich durfte es ja nie zeigen . Ich erfreue mich an der Natur und erlebe die sehr intensiv . Ich bin oft auch am Meer und lasse meine Gedanken kommen und gehen ja.... auch oft bin ich da wenn leider Depris mich überrennen und dann kullern die Tränen..... . Was das Thema Freunde betrifft.... nur eine kleine Handvoll hier in Heiligenhafen ist mir treu geblieben , vorallem habe ich viele neue Menschen in meinem Freundeskreis die wie ich Transident sind . Was mich so erfreut ist , das ich ein Menschen kennengelernt habe welchen ich als beste Freundin bezeichne und wir beide stehen uns sehr nah und vertrauen uns vieles an . Solche Freundin hatte ich noch nie in meinem Leben und es ist wunderschön für mich das ich das noch erleben durfte .

Zukunft.... ich hoffe ja das der richtige Mensch noch in mein Leben tapst und der mich und mein Herz erobert und mit mir den Schritt ins gemeinsame Leben geht d.h. , gemeinsam lieben , lachen , weinen und der mich begleitet , da ich mich auch wie andere Menschen nach Liebe , Wärme und Geborgenheit sehne . Vorallem wünsche ich mir in weiß zu heiraten....... klingt kitischig aber ich bin voll die romantische und einfühlsame Frau und denke nun mal halt so . Vorallem würde ich mich freuen wenn solch Mensch Kinder mitbringt da ich sehr sehr kinderlieb bin . Zukunft... bedeutet aber auch für mich wie werden die OP`s alle ausgehen d.h. wird es Komplikationen geben oder geht alles gut usw. . Fakt jedenfalls ist für mich..... das ich 2015 Heiligenhafen den Rücken kehren werde da mich hier nichts mehr hält gar was bedeutet . Ich werde nach Lübeck ziehen um dort mein neues Leben freier zu leben und vorallem glücklicher . Ich habe nunmal nichts mehr hier in Heiligenhafen , meine Familie hat mit mir gebrochen..... "Freunde" haben sich nach meinem Comingout von mir gelöst und das z.T.mit Haßmails und SMS..... ., ich kann damit und muß damit leben . Ein kleiner Anlaufpunkt gibt es für mich hier in Heiligenhafen , das ist das Urnengrab meiner lieben Oma.... ja hört sich fies an ist aber so .

Vergangenheit..... ja die war fies und es gibt Stationen von dort welche mir bis heute noch eiskalt den Rücken runterlaufen . Es gibt Tage bei mir da frage ich mich warum ich nicht gleich als Frau zur Welt gekommen bin und erst solch Höllenweg gehen musste . Meine Vergangenheit kann ich nicht gerade als schön gar rosig betiteln da wirklich sehr viel fieses passierte und... vorallem ärgere ich mich das ich nicht schon mit 19 mich geoutet habe , das hätte mir verdammt viel Tränen , Ärger und Müh erspart . Es gibt manche Zeitgenossen die zu mir sagen :"du hast ja trotzdem gelebt..."  , ich kann nicht sagen das ich gelebt habe in der Zeit , ich habe vegetiert ! und... der innere Druck wurde immer und immer grösser in mir . Dies ging soweit das ich 2012 auf der Fehmarnsundbrücke stand und nicht mehr konnte...... vielleicht hat meine liebe Oma , welche 2003 von mir gegangen ist , mich davon abgehalten , ich weiß es nicht . Ich wünsche nicht einmal meinem ärgsten Feind solche Vergangenheit bzw. Leben .

Alltag.... ich werde gottlob immer und stets als Frau gesehen von vielen Menschen und das stärkt sehr , besonders wenn man auch mal Komplimente bekommt . Ich gehe seit meinem Comingout völlig unbeschwert zum einkaufen...ins Cafe oder Restaurant... in eine Boutiqe usw. , es ist unbeschreiblich schön als Frau durchs Leben zu gehen . Klar es gibt immer Höhen und Tiefen im Alltag aber die gehören nunmal dazu . Was mich nur so mitunter down macht ist die scheiß Einsamkeit........ man sehnt sich nach Liebe , Wärme , Zärtlichkeiten und Geborgenheit... nach einem Menschen der mich auffängt bei dem ich mich anlehnen und fallen lassen kann . Es gibt auch die Momente im Alltag wo ich mich über dumme Menschen ärgere , die mich verbal angreifen aufgrund meiner Transsexuallität obwohl ich genau solch Mensch bin wie jeder andere und in meinen Adern fliesst auch nur rotes Blut .

LG Manuela

Kommentare:

  1. Als ich diesen Text gelesen hatte,standen mir die Tränen in den Augen. Respekt dafür das du bis hier durchgehalten hast. Ich hoffe und wünsche dir wirklich ,das du dein Leben nun so leben kannst,wie du es dir schon lange ersehnt hast.Ob ich jemals soweit komme werde ist sehr ungewiss.

    AntwortenLöschen
  2. Die stärksten Menschen, bekommen den schwersten Weg! Du bist ein starker Mensch und ich wünsche dir, das du all deine Sehnsüchte erfüllt bekommst. Du bist eine wunderschöne Frau! Menschen, die andere Menschen, wegen ihres Aussehens, oder so, verachten , sind in meinen Augen einfach keine Menschen. Du musstest so viel Leid ertragen... ich wünsche dir ganz viel Kraft, damit du das alles irgendwann gut verarbeiten kannst. Fühl dich gedrückt! LG Jenny

    AntwortenLöschen